FAQ - Sprüh-Kur

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Die Sprüh-Kur wird am besten nach dem Haarewaschen angewendet, indem sie einfach in das feuchte Haar gesprüht und trocken geföhnt wird. Das Haar wirkt danach frischer, vitaler und erhält seinen natürlichen Glanz zurück. Sie können die Sprüh-Kur auch als leichte, tägliche Pflege ins trockene Haar sprühen. Danach kurz trocken föhnen und wie gewohnt frisieren.

Die Sprüh-Kur enthält kein Coffein. Sie ist ein Produkt für die reine Haarpflege. Da die Sprüh-Kur nur auf das Haar gesprüht wird und kaum bis auf die Kopfhaut gelangt, könnte das Coffein seine Wirkung kaum sinnvoll entfalten. Nur durch den direkten Kontakt mit der Kopfhaut kann das Coffein bis zu den Haarwurzeln vordringen und somit die ausreichende Energiezufuhr sicherstellen.

Nein. Die Sprüh-Kur ist eine leichte, feuchtigkeitsspendende Pflege, die keine beschwerenden Inhaltsstoffe enthält. Spezielle Feuchthalte-Faktoren und Lichtschutzfilter vitalisieren müdes Haar und schützen vor Witterungseinflüssen.

Je nach Haarlänge 10 – 15 mal ins trockene oder feuchte Haar sprühen.

Sie können die Sprüh-Kur auch als leichte, tägliche Pflege ins trockene Haar sprühen. Danach kurz trocken föhnen und wie gewohnt frisieren.

Die Sprüh-Kur führt dem Haar den wichtigen Feuchtigkeitsspeicher Provitamin B5 zu und legt eine feine Schutzschicht gegen schädliche Einflüsse auf das Haar.

Die Sprüh-Kur ist ganz besonders für coloriertes Haar geeignet und lässt die Haarfarbe frisch erstrahlen. Am Tag einer Coloration sollten Sie die Sprüh-Kur nicht anwenden, damit die Haare die neuen Farbpigmente optimal aufnehmen können.